Geführte Tour zur Trelde Næs

Foto: VisitFredericia
Aktivitäten
Touren
Addresse

Trelde Næsvej

7000 Fredericia

Kontakt

E-Mail:turisme@fredericia.dk

Telefon:72106800

Kommt mit in den Wald. Trelde Næs ist Heimat von 50 Millionen Jahre alte Erdablagerungen, Fossilien und die seltene Orchideenart (Purpur-Knabenkraut). Das Gebiet bietet ebenfalls spannende Geschichten über den ruhelosen Graf, Næssekongen und die charismatische Ane Ryholt, die nicht jeden willkommen hieß. Trelde Næs ist Teil von Dänemarks Naturkanon, eine von 15 außergewöhnlichsten Naturperlen des Landes.

Trelde Næs ist ein fantastisches Naturgebiet mit Wald, Strandwiesen, hohem Steilufer und einem schönen Badestrand, der die Blaue Flagge führt. Das Gebiet ist ein Muss für Naturliebhaber.

Auf den hohen Lehmabhängen hin zum Vejle Fjord kann man deutlich die Erdablagerungen sehen, die mehr als 50 Millionen Jahr alt sind. Trelde Næs ist ebenfalls bekannt für seine Fossilien. Geologisch gesehen, ist das Küstenland um Trelde Næs also etwas ganz Besonderes. In den gut 30 Metern hohen Trelde Klint kann man Schichten von nicht weniger als drei Eiszeiten und einer Zwischeneiszeit sehen, die kurzzeitig das Vorrücken der Eismassen vor 400.000 Jahren gebremst hat. Nicht ohne Grund wurde die Stelle zum Gebiet von nationalem Interesse erkoren.

Auf der Lillebælt-Seite der Landzunge läuft ein 6 km langer, unberührter Küstenstreifen, wo die Lehmabhänge zusammen kommen und tiefe, dramatische Formationen schaffen. Der Streifen ist der längste und imponierendste seiner Art in Dänemark. Der Lehm lagerte sich am Boden eines tiefen Meeres ab, das vor 500 Millionen Jahren große Teile von Nordwest-Europa bedeckt hat. Im Lehm findet man viele verschiedene Fossilien, die über das vorzeitliche Leben im Meer erzählen. Wenn man Glück hat, findet man vielleicht einen Haizahn von einem Tier, das vor 50 Millionen Jahren vorbei schwamm. Es gibt so außergewöhnliche Fossilien im Lehm, dass sie die Bezeichnung „Danekræ“ (dänische Funde) bekommen haben.

Dänemarks Naturschutzvereinigung hat die Wälder bei Trelde als einige der Wälder in Dänemark hervorgehoben, welche die höchste Biodiversität haben. Trelde Næs ist ebenfalls Heimat besonderer Flora und Fauna. Mag man auf Pilzsuche gehen, ist die Landzunge eines von Jütlands besten Revieren. Man findet hier auch eine seltene Orchidee (Purpur-Knabenkraut), die es nur noch an wenigen anderen Orten im Land gibt.

Addresse

Trelde Næsvej

7000 Fredericia

Facilities

Geschichte und Kultur

Aktualisiert von:
VisitFredericia