Schnorchelpfad bei Grimmermosehuset

Springen Sie vor dem Grimmermosehuset ins Wasser und entdecken Sie das Leben unter der Oberfläche. Folgen Sie dem Schnorchelpfad, der entlang des Strandes verläuft. Der Schnorchelpfad ist für Anfänger und erfahrene Schnorcheltaucher.  

Was können Sie sehen?

Als Schnorcheltaucher können Sie einem Pfad unter der Wasseroberfläche folgen. Der Pfad führt Sie über Sandboden, Seegraswiesen, Muschelbänke und durch Tangwald. Auf dem Meeresboden sind 8 Tafeln aufgestellt, die über das Leben, das Sie hier sehen können, informieren. Die Tafeln sind mit den Nummern 1-8 markiert, auf jeder Tafel können Sie der Pfeilrichtung zum nächsten Schild folgen. Sie werden auf Ihrer Unterwassertour lernen, Ihre Augen darin zu trainieren, die Speisekammer der Schweinswale und Seehunde zu erkunden. Die Tafeln werden Sie darüber informieren, wonach Sie schauen sollten, um u. a. den Plattfisch, die Seenadel, die Grundel und den Seeskorpion zu erkennen.
Auf dem Pfad sind u. a. Bruthöhlen für Fische eingerichtet – Wasserversteck und Nistkasten für Fische. Untersuchen Sie selbst, ob die Fische eingezogen sind.
Viel Vergnügen!

Fakten

Wegbeschreibung: Von Brovejen drehen Sie ab auf Slengerikvej danach auf Innevejen, am ende der Straße ist Comwell Kongebrogaarden dann. Folgen Sie den Strand ca. 60 Meter auf der rechten Seite entlang – Der Schnorchelpfad fängt an der ersten roten Boje an.

Geokoodinaten
Longtitude: 
Latitude: 

Google Earth

Latitude: 
Longtitude: 

Highlights: Nistplätze, Seegras, Muschelbänke, Tangwald,  und Sie können Fische wie Plattfisch, Seenadel, Schlangennadel, Grundel, Seeskorpion usw. entdecken

Tiefe: An den meisten Stellen des Pfades können Sie den Grund erreichen – maximale Tiefe: 2  Meter 

Länge: Ca. 2 Meter

Gefährliche Gebiete:
 Die Strömung im kleinen Belt kann sehr stark sein, doch an diesem Ort ist es in der Regel ruhigere.

Ausstattung: Es gibt Toiletten und Umkleideeinrichtungen am Kongebro Hafen (100 Meter entfernt)

Der Pfad ist zugänglich: Ganzjährig

Foto Möglichkeiten: Makro

Teilen Sie diese Seite

Aktualisiert von

VisitMiddelfart mail@visitmiddelfart.dk