Teglgårdsparken Lillebælt

Middelfart Kulturgeschichte

Middelfart erhält im Jahre 1231 seinen ehemaligen Namen, Melfar. Melfar bedeutet „ das Gewässer in dem man durch fährt“ oder „ die überfahrt dazwischen“. Es ergibt Sinn in Bezug auf Middelfart, die Stadt am Lillebælt, und aus alter Zeiten, war Middelfart der Heimatort von der überfahrt nach Jütland (vermutlich noch von vor der 1200 Jahren gewesen). Teils mit der Eisenbahn überfahrt von Strib nach Fredericia (1872) und später im Jahr 1935, als die Alte Lillebæltsbrücke eingeweiht wurde. Während des 2. Weltkrieges wurde Befestigungsanlagen entlang der Küste gebaut, als Middelfart von der deutschen Besatzungsmacht besetzt wurde.

Schweinswal Jagd in Middelfart

Lillebælt hat heute ein großen bestand an Schweinswale. Ab Jahre 1500 wurde hier die Schweinswaljagd im Middelfart getrieben. Seit 1967 sind die Schweinswale hier in Dänemark geschützt.
Die Schweinswal Jagd war einer der größten Einnahmequellen von den Einwohnern von Middelfart.
Den Speck von den Schweinswalen wurde als Lampen Öl verkauft. Der Schweinswal Fang ging so vor sich, die Jäger platschen ins Wasser mit zweigen, und auf diese weise trieben Sie die Schweinswale in den Gamborg Fjord, wo sie dann gefangen wurde. Erleben Sie die Geschichte um die Tiere und die Schweinswal Jagd am Schweinswal Tag in Middelfart.
Heute können Sie die Schweinswale hier im Lillebælt erleben, u.a. auf eine Walsafari an Bord der Galeasse Aventura oder auf dem Ausflugsschiff Mira3, beide mit Abfahrt vom Alten Hafen aus.

Der alte Stadtteil

Vom Alten Hafen hoch zu Kirche und zur Schweinswalbrunnen, hier ist der alte Stadtteil von Middelfart. Eine Schöne Gegend mit alten Häusern und Kopfsteinpflaster, bringen eine besondere Note in die Altstadt. Der Hafen verläuft parallel zur Fußgängerzone und den Hängenden Gärten.
In der Altstadt finden Sie auch Middelfart Museum „Henner Friisers Haus (1575), Neurenoviert im 2014. Wechselnden Ausstellungen im Museum. In den Sommermonaten wird in der Altstadt von Middelfart Stadtführungen durchgeführt (Leider nur in Dänisch)

Die großen Arbeitsplätze

Zurück in den 1880er Jahren begann die berühmte Ofenfabrik JS Hess & Sohn seine Produktion von Öfen in Middelfart.
Im Jahr 1888 kam das Landeskrankenhaus (Nervenklinik) in die Stadt. Ein Teil des alten LKH’s können Sie in der Psychiatrischen Sammlung, im Psychiatrischen Museum erleben, Teglgaardsparken. Im Museum können Sie Tonaufnahmen hören, von früheren Patienten die im LKH gelebt haben.
1899 war das Jahr, in dem NKT –Drahtwerk gegründet wurde. NKT ist seit vielen Jahren der größte Hersteller von Nägel und Schrauben. Heute ist die Fabrik noch in Middelfart, ist aber in amerikanischem Besitz und heißt heute ITW Construction.
In den Jahren 1928 – 1935 wurde die Alte Lillebælt Brücke gebaut. In Verbindung hierzu, wurde das Eisenbahnnetz auch geändert, und ist heute noch so wie damals.
Die vielen großen Industrieunternehmen waren maßgeblich an einem großen Wachstum in der Bevölkerung beteiligt, und machten die Stadt zu einem Verkehrszentrum.

Teilen Sie diese Seite